Sie sind hier: Startseite » Inanspruchnahme

Inanspruchnahme

Inanspruchnahme unserer Leistung

WIE KÖNNEN SIE UNSERE LEISTUNGEN IN ANSPRUCH NEHMEN?

Die Verordnung unserer Leistungen erfolgt durch den behandelnden Haus-, Fach- oder Krankenhausarzt auf dem Formular 63 der Kassenärztlichen Vereinigung. Hier wird der Umfang der Leistungen festgelegt und die Zustimmung des Patienten eingeholt.

Nachdem das Formular im Koordinationsbüro vorliegt, kümmern wir uns um die Erledigung der weiteren Formalitäten und holen die Zustimmung der Krankenkasse ein. Zeitgleich wird die Versorgung des Patienten durch einen Palliativarzt und einen Palliativpflegedienst eingeleitet.

Das Formular 63 kann bei uns im Koordinationsbüro angefordert werden.

Bei Versicherten der privaten Krankenkassen u./o. Beihilfestellen bitten wir um eine vorherige Kontaktaufnahme durch den Patienten oder dessen Angehörige (gesetzlichen Vertreter), da hier unter Umständen abweichende Regelungen gelten.

Unsere Leistungen können die Patienten intermittierend oder durchgängig in Anspruch nehmen. Ausschlaggebend ist immer der Wunsch und der gesundheitliche Zustand des Patienten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren